DAILY DEADLINE

NEWS UND AKTUELLES

16/05/2020

JAPAN DIGITAL: DIE NIPPON CONNECTION WIRD DIESES JAHR ZUM ONLINE-FILMFESTIVAL

91706790_10157121974518803_4843252165193498624_o

NC_Logo

Von den frühen Jahren an der Universität hin zum großen Festivalzentrum im Frankfurter Ostend geht es nun weiter ins Netz: Sein 20-jähriges Bestehen feiert das größte japanische Filmfestival außerhalb Japans aufgrund der aktuellen Situation vom 9. bis zum 14. Juni digital. Nippon Connection 2020, das ist Nippon Connection online.

 

Schon als für viele weitere Veranstaltungen in der ganzen Republik noch unklar war, wo die Reise hingeht, entschied sich die Nippon Connection für den Weg ins Netz. „Gerade in solch einer Krise finden wir es wichtig, den kulturellen Austausch aufrechtzuerhalten und Filmschaffenden und Künstler*innen eine öffentliche Plattform zu bieten“, bekannten die Festivalmacher bereits Anfang April.  Die ersten veröffentlichten Programmhighlights beweisen: Selbst wenn die fehlende zwischenmenschliche Begegnung vor Ort nicht zu ersetzen ist  – auch in dieser besonderen Form hält das Festival an seinen gewohnt hohen Standards fest und setzt auf Vielfalt, Qualität und Interaktion mit seinem Publikum.

Mehr als 70 Kurz- und Langfilme werden in diesem Jahr zu sehen sein – wie immer quer durch sämtliche Genres und verschiedene Festivalsparten. Gezeigt werden die Filme auf der Plattform Vimeo, wo sie unter dem Titel Nippon on Demand gegen eine Leihgebühr 24 Stunden lang angesehen werden können. Wie im echten Leben wird auch das digitale Festival begleitet von einem besonderen Rahmenprogramm: Neben Videobotschaften, Diskussionsrunden und Live-Übertragungen mit Filmschaffenden gibt es Workshops, Vorträge, Konzerte und einen virtuellen Marktplatz mit Angeboten rund um Japan.

Auch DEADLINE-Kolumnist Jörg Buttgereit ist in diesem Jahr mit dabei und präsentiert sein kultiges Nippon Heimkino diesmal in einer exklusiven „at Home“-Variante live mit einem japanischen Überraschungsfilm.

MV5BMWM3ZTBjMjctZWZlYy00ODdlLWI1NjItMTdjODE0NGY5YTg3XkEyXkFqcGdeQXVyMTIzMjUxMg@@._V1_

UNDER THE BED-TRAILER:

 

 

Von Female Features, Heimkino „at Home“ und Nippon Connected

Nachdem beim Festival schon längst Filme von und über Frauen eine besondere Rolle gespielt haben, widmet sich ihnen diesmal der Themenschwerpunkt des Festivals: „Female Features? – Neue Frauenbilder in Japan“ fasst zahlreiche Werke aus den unterschiedlichen Festivalsektionen zusammen, bei denen Frauen vor oder hinter der Kamera stehen und dabei ganz eigene Perspektiven auf das Frauenbild ihrer Heimat präsentieren.

 

In den Sparten Cinema, Visions, Docs und Anime zeigt die Nippon Connection unter anderem LABYRINTH CINEMA, den letzten Film der erst kürzlich verstorbenen Regielegende Nobuhiko Obayashi (Hausu), Sabus (MONDAY) neuesten Film DANCING MARY sowie das Doku Drama FAMILY ROMANCE, LLC vom deutschen Filmemacher Werner Herzog (FITZCARRALDO). FORGIVEN CHILDREN von Eisuke Naito (DOROME) stellt die Frage nach Schuld und Vergebung jugendlicher Gewalttäter; Yukiko Mishima (DEAR ETRANGER) hinterfragt mit dem düsteren Drama SHAPE OF RED traditionelle Geschlechterrollen. Für gleich zwei Filme im Programm stand die japanische Journalistin Isoko Mochizuki Pate, die für ihre kritische Arbeit, insbesondere für die Tageszeitung Tokyo Shimbun bekannt wurde: Den Spielfilm THE JOURNALIST von Michihito Fuji (INNOCENT BLOOD) sowie den Dokumentarfilm I – DOCUMENTARY OF THE JOURNALIST des Filmemachers Tatsuya Mori (A). Für besondere Gänsehaut sorgt indes Regisseurin Mari Asato (THE BOY FROM HELL) in deren Thriller UNDER YOUR BED, ein Mann wortwörtlich unter dem Bett der von ihm obsessiv verfolgten Frau landet. Anime-Freunde dürfen sich unter anderem auf die bildgewaltige Sci-Fi-Romanze HELLO WORLD von Tomihiko Itô (SWORD ART ONLINE) freuen. Anlässlich der Jubiläumsedition des Festivals werden zudem ausgewählte Höhepunkte der vergangenen Jahre als Best of Nippon Connection zu sehen sein.

 

Das umfangreiche Rahmenprogramm läuft unter dem Titel Nippon Connected. Neben dem bereits erwähnten Nippon Heimkino At Home mit Jörg Buttgereit umfasst es unter anderem einen Onlinevortrag sowie eine Diskussionsrunde mit japanischen Regisseurinnen zum Themenschwerpunkt Female Features, einen Tee-Workshop, Karaoke, einen digitalen Manga-Workshop für junge Festivalgäste und eine Performance von Rakugo-Erzähler und Comedian Katsura Sunshine.

 

Das komplette Programm und Tickets gibt es ab Anfang Juni auf der Website des Festivals: www.nipponconnection.com.

Facebook-Link

 

(Sascha Schmidt)

 helloworld-e1563293380664

HELLO WORLD-TRAILER: