scare-ific 6 one body too many

ONE BODY TOO MANY – Scare-ific Collection DVD 06

15.00 € inkl. MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage*

ONE BODY TOO MANY – DVD

 

Regie: Frank McDonald
USA 1944
75 Min.
Darsteller: Ralph Morgan, Pedro De Cordoba und Maxine Doyle

Bonus: Booklet mit Text von Frank Scheidt. Filmographien: Ralph Morgan, Mischa Auer, Pedro de Cordoba. UNDERSEA KINGDOM, Serial von 1936 mit Lon Chaney Jr.: Kapitel 9 (Tod liegt in der Luft) & 10 (Atlantis zerstört).


Kategorie: .

ONE BODY TOO MANY – DVD

 

Regie: Frank McDonald
USA 1944
75 Min.
Darsteller: Jack Haley, Jean Parker und Bela Lugosi u.a.

Sprachen: Englische Fassung untertitelt auf Deutsch, Französisch,  Spanisch und Italienisch.

Bonus: Booklet mit Text von Jochen Wenzel und Alex Schwartz. Filmographien: Ralph Morgan, Mischa Auer, Pedro de Cordoba. Undersea Kingdom, Serial von 1936 mit Lon Chaney Jr. : Kapitel 11 (Flammender Tod) & 12 (Aufstieg zur oberen Welt) in Englisch mit deutschen, französischen, spanischen und italienischen Untertiteln.

Inhalt:
In seinem scharfzüngigen Testament bedenkt der Verstorbene seine Erben zu höchst ungleichen Anteilen, ohne konkret zu werden, wem was zufallen wird. Voraussetzung ist jedoch die nach seinem letzten Willen etwas eigenwillige Art der Umsetzung seiner Ruhestätte, gelingt diese nicht, kommt es automatisch zur Umkehr der Anteilsverteilung. Zudem darf bis zur Fertigstellung der Ruhestätte niemand das Anwesen verlassen.

Was ONE BODY TOO MANY angenehm aus der breiten Masse der Gruselkrimis heraushebt, ist der bewusste Verzicht auf einen Großteil des im Genre zu dieser Zeit üblichen Brachialhumors zugunsten eines feineren Witzes. Von Bela Lugosi in seiner Rolle als zwielichtiger Butler, der stoisch versucht eventuell vergifteten Kaffee zu ser-
vieren (“Ich versichere Ihnen, DIESER Kaffee hält sie nicht wach“), über den schrägen Professor Hilton, der in seinem Observatorium alles Wissen in den Sternen sucht, bis hin zu Jack Haley in der Rolle des Albert Tuttle, der sich nur bekleidet mit einem Handtuch und einem Arm voller Kätzchen den Anwesenden erklären muss – diverse Schmunzler sind garantiert und entschädigen für das manchmal arg holprige Tempo des Filmes.