FollowMe_Plakat_DinA4_online
20/08/2020

FOLLOW ME

Regie: Will Wernick / USA 2020 / 92 Min.

Darsteller: Keegan Allen, Holland Roden, Ronen Rubinstein, Denzel Whitaker

Freigabe: FSK 16

Verleih: Capelight Pictures, Central Film

Start: 20.08.2020

 

Eigentlich sollen Escape Rooms vor allem eines machen: Spaß! Gemeinsam mit Freunden Rätsel zu lösen, um aus thematisch variablen Räumen zu kommen, liegt schon seit Längerem im Trend. Im Folter-Horror-Thriller-Streifen FOLLOW ME artet das Ganze allerdings etwas aus – hier ist nicht mehr der Weg das Ziel, sondern das Überleben.

Wir begleiten den völlig von sich überzeugten Influencer Cole (Keegan Allen) und seine Freunde auf einen Trip nach Russland. Zum zehnjährigen Jubiläum seines Vlogs mit dem fast schon zu offensichtlichen Namen „Escape From Life“ begibt er sich, natürlich in der Business Class, nach Moskau, um in einen eigen für ihn erstellten Escape Room, Rätsel zu lösen und zu entkommen. Was zunächst erst mal nicht so aufregend für ihn klingt, entpuppt sich aber schnell als gefährliches Abenteuer, bei dem die Aufgaben und Rätsel über Leben und Tod entscheiden.

FollowMe_72dpi_01

Doch bis der Zuschauer zum eigentlich Kern, nämlich dem mysteriösen Escape Room, vordringt, muss er sich erst einmal vom Influencer-Leben auf großem Fuß einlullen lassen. Gefühlt eine Ewigkeit begleiten wir Cole und seine mindestens genauso farblosen Freunde dabei, wie sie auf dicke Hose machen, sich selbst und Parties feiern und dem Vloggerleben frönen. Auch in Russland angekommen machen sie nicht davor Halt.

 

WEITER


 

FollowMe_72dpi_02

Angekommen und alleingelassen im Escape Room beginnt dann aber endlich der zweite Akt von FOLLOW ME und der kommt direkt zur Sache: Schon die erste Aufgabe ist blutig und Fans von gediegenem Folter-Horror werden fortan wenigstens ein bisschen befriedigt. FOLLOW ME ist dabei definitiv nichts für Zartbesaitete, wenn auch das Gore- und Folterniveau nicht so hoch ist wie beispielsweise bei den Filmen der SAW-Reihe.

FollowMe_72dpi_04

Die erste Hälfte des Films wabert vor sich hin, aber es lohnt sich, dranzubleiben. Denn im Escape Room aus der Hölle angekommen, geht die Action wirklich los. Rätsel folgen auf Rätsel, auch wenn man das ein oder andere schon gefühlt tausend Mal gesehen hat. Beispielsweise das Wasser-Rätsel, das quasi eins zu eins aus STIRB LANGSAM 3 übernommen wurde. Das tut der Spannung aber keinen Abbruch, geht es doch immerhin um Leben und Tod von Coles Freunden!!!

FollowMe_72dpi_03

Auch wenn die Charaktere ziemlich blass und uninteressant bleiben, so ist doch wenigstens die Story gut inszeniert und lässt uns manchmal sogar den Atem anhalten. Panik stellt sich ein, die Rätsel müssen unter hohem Zeitdruck gelöst werden und dann macht FOLLOW ME auch endlich Spaß. Geduld zahlt sich hier also wirklich aus! Zwar wird der Film nie richtig gruselig und ist auch mehr Folter-Thriller als Horrorfilm, Spaß macht er aber in jedem Fall. Zumindest in der zweiten Hälfte. Falls Du also sowohl auf Escape Rooms, als auch auf ein bisschen Folter im Thrillersegment stehst, könnte FOLLOW ME definitiv einen Blick wert sein. (Sarah Schindler)

 

Gefangen im Folter-Escape-Room