DAILY DEADLINE

NEWS UND AKTUELLES

12/08/2020

Film-Charts: Die besten postapokalyptschen Filme aller Zeiten

Teufel_81_header

Gemeinsam mit den Lautsprecher-Experten von Teufel präsentieren wir euch die besten postapokalyptschen Filme aller Zeiten.

Teufel_81_Andreas_Peter

➊ MAD MAX: FURY ROAD / Wer hätte gedacht, dass George Miller auf seine alten Tage solch ein fulminantes Endzeit-Actionspektakel abliefern kann, und das mit wenig CGI.

➋ DIE KLAPPERSCHLANGE / Einer der wenigen Filme, die ich auswendig kann. Sicherlich 30-mal geschaut. Snake Plissken rockt. Ganz schlimm war die viel zu späte, dann unnötige Fortsetzung von John Carpenter.

➌ THESE FINAL HOURS / Vor der unvermeidlichen Apokalypse durch einen Meteoriteneinschlag mit folgender Feuerwalze versucht das ungleiche Duo (tougher Kerl und junges Mädchen), sich zu retten. Den australischen Thriller muss man gesehen haben.     

Deadline-Autor-Andreas-Frank-300x116➊ MARK 13 – HARDWARE / Eigentlich ein Kammerstück, wird nebenbei zu den rabiaten Klängen von MINISTRY und P.I.L. noch eine glaubhafte postapokalyptische Vorhölle entworfen.

➋ MAD MAX 2 / Eine sehr offensichtliche Wahl, aber der Film definiert eben vieles, was man sich unter Postapokalypse vorstellt. Auf das Notwendigste reduziert, hart und rabiat – Genrekino de luxe für die Ewigkeit.

➌ METROPOLIS 2000 / Wo sich George Eastman und Fred Williamson in einer Kiesgrube kloppen, steppt ordentlich der Bär. Italien hat viele schöne MAD MAX-Imitate hervorgebracht, METROPOLIS 2000 ist das beste.

Teufel_80_Thomas_Groh

➊ MAD MAX: FURY ROAD / Mel Gibson in allen Ehren, aber George Miller erschuf mit seiner neuesten Verfilmung des postapokalyptischen Antihelden ein atmosphärisches Action-Fest der Extraklasse. Simpel, aber effektiv.   

➋    THE ROAD / Das Endzeitdrama besticht mit erschreckenden und gleichzeitig beeindruckenden Bildern. John Hillcoats Film geht wahrlich an die Substanz und kann mit Viggo Mortensens und Kodi Smit-McPhees schauspielerischen Offenbarungen punkten.

➌ POSTMAN / Kevin Costners Werk ist ein apokalyptischer Western, der mit dem Surrealen spielt und auch vor den absurdesten Szenen nicht zurückschreckt. Ein herrlicher Endzeit-Spaß und ein waschechtes Guilty Pleasure!

Teufel_80_Matthias_Engelhardt

➊ 12 MONKEYS / »Erst glauben alle, es ist nur eine komische Grippe.« – ‘nuff said.

➋ MAD MAX 2 / Wenn es kein Virus ist, dann die Atomkraft, die uns in den rücksichtslosen Überlebenskampf schickt. MM2 ist ein visionäres, das Genre definierendes Meisterwerk und nur von MAD MAX: FURY ROAD erreicht.

➌ DAWN OF THE DEAD (1978) / Marodierende Zombiegestalten stürmen ein Einkaufszentrum: Supermarktmitarbeiter anno 2020 kennen das.

Teufel_81_Germaine_Paulus

➊ THE QUIET EARTH / Ganz plötzlich der letzte Mensch? Eine oft herangezogene Thematik, die THE QUIET EARTH auf intelligente, zynische Weise angeht. Mit einer legendären Schlusssequenz, die auch nach 35 Jahren noch ganz weit vorn steht.

➋ CHILDREN OF MEN / Eine andere Apokalypse, eine unfruchtbar gewordene Menschheit. Die Verfilmung von P. D. James’ großartigem Roman IM LAND DER LEEREN HÄUSER kommt so nah, dass es wehtut. Eine gelungene Adaption mit starken, sich einbrennenden Momenten.

➌ M.A.R.K. 13 – HARDWARE / Richard Stanleys Genre-Perle verdichtet die Endzeit auf kleinstem Raum, atmosphärisch, beklemmend, mit Kunst und Killerroboter, mit Iggy Pop in der Radiostation, Carl McCoy da draußen und Lemmy am Bootsmotor. Rot und verschwitzt. Blutig und Kult.
 

Teufel_11_Daniel_Gores_Teufel12

➊ MAD MAX: FURY ROAD / George Millers Kulminationspunkt übertrifft das von ihm eigens definierte Endzeit-Actionkino: physisch spürbar, rhythmisch-mitreißend, audiovisuell brillant. Ein kinetisches Meisterwerk!

➋ THE ROAD / Viggo Mortensen brilliert in der Adaption des Romans von Cormac McCarthy. Als vom Tode gezeichneter Vater versucht er, seinen Sohn in der Postapokalypse überlebensfähig zu machen. Düster, abgrundtief traurig und herzzerreißend.

➌ THE QUIET EARTH / Das neuseeländische Endzeitdrama aus dem Jahre 1985 punktet mit einer originellen Prämisse des Weltuntergangs. Nach einem missglückten Experiment irrlichtert ein Wissenschaftler über eine entvölkerte Erde. Humorvoll, enigmatisch, sozialkritisch.

Teufel_81_PeterPodrez

➊ WAS KOMMEN WIRD / Krieg? Pandemie? Rückfall ins Mittelalter? Diktatur? Erlösungsfantasien? Check. Die Verfilmung von H. G. Wells’ Roman THE SHAPE OF THINGS TO COME ist 1936 die Wurzel des postapokalyptischen Kinos.

➋ THE ROAD / Auf dem quälenden Marsch von Vater und Sohn durch die triste Einöde der USA gibt es keine Verbündeten und keine Zukunft. Jedes Ziel ist nur eine Illusion. Brutal und bedrückend.

➌ WALL·E – DER LETZTE RÄUMT DIE ERDE AUF / Außen bonbonbunt, innen mit saurem Kern – eine charmant animierte Darstellung der Folgen von Hyperkapitalismus und entfesseltem Konsum. Postapokalyptischer Spaß für Klein und Groß!   

Teufel_80_Leonhard_Lemke

➊ THE QUIET EARTH / Gott- und menschenverlassenes Neuseeland – hebt sich mit kluger Story samt Twist vom »I am legend«-Einheitsbrei ab.

➋ WATERWORLD / DER 90er-Kracher. Genauso sehr eine finanzielle Eskapade wie herausragendes Konzept. Man baute tatsächlich eine Wasserwelt – heute im computergenerierten Hollywood undenkbar.

➌ TERMINATOR / James Camerons bester Film ist vieles – aber vor allem apokalyptisch. Wenige Filmminuten in einer zerstörten Zukunft schaffen einen umfassenden Hintergrund und lassen uns Blut und Wasser für Sarah Connor schwitzen.

Teufel_81_Yazid_Benfeghoul

➊ BOOK OF ELI / Obwohl farbentsättigt, ist er reich an Aussage- und auch visueller Kraft, wartet mit gut choreografierter Action auf, die zumal die Brücke zum Splatter schlägt.

➋ THE ROAD / Weil er zu den spannendsten und zugleich atmosphärischsten und bestbesetzten Vertretern seiner Gattung zählt und insbesondere in seinen ruhigen Momenten überzeugt.

➌ MAD MAX II – DER VOLLSTRECKER / Weil das Sequel zum Kulthit für mich der Inbegriff der Postapokalypse ist und brachialer, bleihaltiger und blutiger als alles bisher und seither Dagewesene daherkommt.

Teufel_75_Header_Teufel_Redaktion

➊ MAD MAX 2 / War der Vorgänger schon pessimistisch, so ist die Fortsetzung ein Abgesang an alle Menschlichkeit. Dafür mit der besten Verfolgungsjagd aller Zeiten und einem richtig coolen »Gibbo«.

➋ TERMINATOR SALVATION / Der einzige der Reihe, der auch wirklich NACH der Apokalypse spielt und dafür eine Menge guter Ideen auspackt.

➌ MAD MAX: FURY ROAD / Feuerspeiende Gitarre. Noch Fragen?