DAILY DEADLINE

NEWS UND AKTUELLES

09/08/2018

Ein Fest für die japanische Popkultur: AnimagiC 2018 in Mannheim

Animagic

Only in Japan? Seit 1999 präsentiert die Convention AnimagiC ein ebenso umfangreiches (!) wie vielseitiges Programm, das sich sämtlichen Facetten der japanischen Popkultur widmet: Anime, Manga, Cosplay, Games, Musik und ein bisschen Weirdness.

 

Auf Deutschlands traditionreichster Anime-und Manga-Convention erlebten Besucher Anfang August im Mannheim ein attraktives Kinoprogramm mit vielen Deutschlandpremieren, hochkarätige Ehrengäste, J-Music-Topacts und viele weitere Höhepunkte.

 

Vor allem aber ist die Animagic ein Treffpukt für Gleichgesinnte und ein Ort zum Schwärmen. Cosplayer trotzen der gnadenlosesn Hitze und präsentierten sich in wundervollen Kostümen vor der Kulisse des Mannheimer Wasserturms, an den zahlreichen Verkaufsständen im Congress Center Rosengarten herrschte durchweg reges Treiben. Viele Fans warteten geduldig in langen Schlangen, um ein Autogramm der vielen Stargäste zu ergattern. Groß war der Andrang auch bei Workshops (u.a. Karaoke, Synchronisieren, Lolita-Mode) und den Musikevents – teilweise zu groß für die jeweiligen Raumkapazitäten.
 

Das AnimagiC-Showprogramm fand auf zwei Hauptbühnen statt. Neben Cosplay-Wettbewerben gehörten hier die J-Rock Konzerte von ZWEI und KONOMI SUZIKI zu den Höhepunkten, daneben gab es mit “Anime in Concert” ein ganz besonderes Fangeschenk: CAPTAIN FUTURE und Filmmusik aus Studio Ghibli Produktionen gespielt vom Orchester. Bei MEIN NACHBAR TOTORO sang der ganze Saal mit. Ebenfalls ein Genuss in einem der großen Säle: Das Screening vom zum Verlieben schönen YOUR NAME – GESTERN HEUTE UND FÜR IMMER in der wirklich gelungenen deutschen Synchro.

 

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der AnmagiC am 3. August wurden zudem wieder die AnimaniA-Awards verliehen, Deutschlands prestigeträchtigster Preis für Anime und J-Culture. Die Gewinner der 13 Kategorien wurden durch ein Publikumsvoting mit rund 12.000 Teilnehmern ermittelt. Die Auszeichnung in der Königsklasse „Beste TV-Serie“ ging dieses Jahr an ONE PUNCH MAN. TOKYO GHOUL JACK/PINTO erhielt die Auszeichnung als „Beste Anime-OVA“. In der Kategorie „Bester J-Live-Action-Movie“ gewann ATTACK ON TITAN, der erste Teil der Realfilmadaption von Hajime Isayamas gleichnamigem Manga.