011
31/05/2017

BAYWATCH – Europapremiere in Berlin am 30.05.2017

Regie: Seth Gordon / USA 2017 / 116 Min.

Darsteller: Dwayne Johnson, Zac Efron, Alexandra Daddario, Kelly Rohrbach, Ilfenesh Hadera, Jon Bass, Priyanka Chopra, David Hasselhoff, Pamela Anderson

Produktion: Michael Berk, Gregory J. Bonann, Beau Flynn, Dwayne Johnson, Tom Pollock, Ivan Reitman, Douglas Schwartz

Freigabe: FSK 12

Verleih: Paramount

Start: 01.06.2017

 'Baywatch' Photo Call In Berlin

 

 

Aus Respekt vor den Opfern der Anschläge in Manchester wird die groß geplante Europapremiere des Films-Reboots der Endachtziger-Frühneunziger Kultserie in Berlin eher im kleinem Rahmen abgehalten. Wobei „klein“ relativ ist, denn die Berliner und der Veranstalter Paramount Pictures lassen sich natürlich nicht lumpen: Das Sony-Center am Potsdamer Platz wird so mit Sand zugeschüttet, dass sämtliche Läden und Kneipen in der Gegend noch Monate ihre Freude daran haben werden, stilecht wird ein Bademeister-Hochsitz aufgefahren und vor der Premiere werden an willige Damen, die „in Zeitlupe“ laufen sollen (was einige tolle Teilnehmer bringt) und Jungs die ihr „Sixpack“ zeigen (keine tollen Teilnehmer) noch Freikarten verteilt.

'Baywatch' Photo Call In Berlin

 

Überhaupt geht es sehr gemütlich zu, lediglich die versammelte Cast und Crew bevorzugt den direkten Eingang zum Premierensaal über die Hintertür. Also dürfte es hier weniger um Respekt gehen als um Angst, denn seit dem Onkel Donald in seinem Land Schauergeschichten über die „schlimmen“ Dinge berichtet, die jeden Abend in Schweden passieren, haben Amerikaner mehr Angst vor Europäern als vor Bin Laden, Hitler und Mao zusammen. Stellt sich die Frage, ob die Premiere auch verändert abgehalten worden wäre, wäre der Anschlag nicht in Manchester, sondern Kabul oder Bagdad passiert. Egal, so bleib mehr Freibier für furchtlose Berliner.

'Baywatch' Photo Call In Berlin

 

Auf der Bühne im Saal führen dann Regisseur Seth Gordon (KILL THE BOSS) sowie die Produzenten Beau Flynn und Hiram Garcia kurz in den Film ein und präsentieren die Cast, die fast komplett antritt: Dwayne Johnson, Zac Efron, Alexandra Daddario, Kelly Rohrbach, Ilfenesh Hadera, Jon Bass sowie Bollywood-Star Priyanka Chopra. Die Stars berichten natürlich, das der BAYWATCH – Dreh der beste und schönste war, den sie je erlebt haben, so viel Oberflächlichkeit muss sein. Am coolsten ist dabei natürlich „The Hoff“, David Hasselhoff, der auch zugegen ist, und besser aussieht denn je. Und natürlich lässt er es sich in Germany nicht entgehen kurz seinen Hit „Looking for Freedom“ anzusingen, schließlich hat er damit ja einst die Mauer zu Fall gebracht.

European Premiere of 'Baywatch' in Berlin

 

Danach verschwindet die Cast wieder im Safe-Room und der Film kann beginnen. Darin sucht die BAYWATCH-Crew, angeführt von Mitch Buchannon (einst Hasselhoff, jetzt Johnson) zunächst neue Rekruten um ihren Strandabschnitt besser im Griff zu haben. Sehr zum Leid des Oberbademeisters ist dabei auch der gefallene Schwimmprofi Matt Brody (Zac Efron), der ebenso ehrgeizig wie undiszipliniert ist.

European Premiere of 'Baywatch' in Berlin

WEITER


European Premiere of 'Baywatch' in Berlin

Zusammengeschweißt wird das ungleiche Duo durch die Pläne der zwielichtigen Victoria Leeds (Chopra), die in namensgebender Bucht möglichst viele Immobilien ankaufen will um ihren Drogenhandel zu vertuschen. Das ergibt zwar nicht wirklich Sinn aber wer am Strand von Mitch auch nur einen Stück Papier fallen lässt, von Drogen verschieben ganz zu schweigen, der hat sich mit dem Falschen angelegt. Ebenso sinnfrei ist, warum die weibliche BAYWATCH-Crew (Daddario, Rohrbach & Hadera) von Szene zu Szene in immer knapperen Badeanzügen auftritt und sich die meiste Zeit darin in Zeitlupe bewegt.

'Baywatch' Photo Call In Berlin

Aber gerade diese Unbeschwertheit in allen Belangen macht den sommerlich leichten Unterhaltungswert von BAYWATCH aus. Auch die Serie bastelte Ende der 80er Jahre viel Action dahin, wo eigentlich nicht viel los war. Denn Bademeister waren eigentlich Männer, die, mehr lässig als trainiert, Kinder retteten, die vom Frittenfresskoma im Wasser unterzugehen drohten („Wennst ins Tiefe fliegst und ersaufst, kriegst a Watschn auch noch“, wie Alfred Dorfer es mal so passend formulierte). Aber Amerika war schon immer ein anderes Pflaster und so dienten die kriminellen Aktivitäten, die sich um Buchannons Strandabschnitt abspielten, den Hintergrund für eine im Grunde doch recht harmlose Fleischbeschau.

 'Baywatch' Photo Call In Berlin

Das, auch typisch amerikanisch, Ambivalente daran ist, dass man trotz des vorhandenen Sex-Appeals natürlich keine einzig nackte (Frauen-) Brust zu sehen bekommt, obwohl einen die in zum Bersten gefüllten Dekolletés dauernd vor die Nase gehalten werden, dafür aber abgetrennte Gliedmaßen und Genitalien von Toten. Aber genau das gehört zum recht kruden wie auch unterhaltsamen Humor von Seth Gordon, der BAYWATCH damit zum Glück meilenweit von jeglichem Family-Entertainment weg manövriert.

 006

Dabei gelingt diesem Reboot das Kunststück, sich (wie im Grunde auch die Serie) nicht zu ernst zu nehmen und dennoch „respektvoll“ mit dem Erbe umzugehen. Ein Miniauftritt von Hasselhoff (der auch auf der Leinwand besser aussieht denn je) und Pamela Anderson (in einer Überhöhung durch eine nicht für möglich gehaltene noch langsamere Zeitlupe) Runden das Blockbuster-Vergnügen ab. Dass am Ende ausgerechnet der nerdige Geek mit untrainiertem Körper das Herz der heißesten Dirne im Team erobert, darf dabei fast schon als liebevoll gedeutet werden.

 

BAYWATCH wird wenige Tage nach dem Start in den USA schon als Flop gehandelt, was dem Film aber nicht gerecht wird. Die Action-Komödie ist eben genauso seicht wie all die anderen millionenschweren Blockbuster, die uns nun allwöchentlich bis September über den großen Teich geschickt werden. Zumal sollte man das deutsche Publikum nicht unterschätzen: Dass „The Hoff“ hier immer noch gottgleich gehuldigt wird, versteht man anderorts auch nicht.

 003

Egalalso ob man sich von all den anspruchsvollen Filmen in Cannes einen Knoten im Hirn geholt hat oder einen Hitzschlag vom langen Tag am Strand, bei BAYWATCH ist man damit genau auf dem richtigen Niveau. (Patrick Winkler)

 

Pralle Körper in enger Kleidung – Der Film!

004